Trotten-Kunst im Winzerkeller - Karl Falkner für künstlerisches Gesamtwerk geehrt

Vor und hinter dem Verwaltungsgebäude sind die insgesamt zwei großen Traubenpressen aus Holz neu und blickfangend positioniert. Er hat Sie 1977 gestaltet und aufgebaut, Karl Falkner, der mit stolzen 85 Jahren heute immer noch künstlerisch aktiv ist. „Ich habe in frühen Jahren der ZBW den Nachbau der Trotte zu Verkostungen gefahren. In ganz Deutschland waren wir unterwegs und haben Weinproben mit Deko und gestalterischen Werken ausgestattet und geschmückt,“ erinnert sich Karl Falkner. „Es war eine schöne Zeit“. „An diese Zeit wollen wir mit der heutigen Ehrung erinnern“, begrüßten die Vorstände Dr. Peter Schuster und Eckart Escher. Nebst der Trotte habe Karl Falkner unzählige Kunstwerke im Hause geschaffen. „Dafür ein Dankeschön von den Sonnenwinzern“, das mit der Montage einer Ehrentafel, Sekt und der Verleihung des Sonnenwinzer-Pin eine schöne Feierlichkeit wurde. Gerne hat er Technikleiter Jürgen Thoma beim Anbringen der Tafel unterstützt. Auch seine Schilderungen aus den vier Jahrzehnten seiner Tätigkeit beim Badischen Winzerkeller waren eine interessante Zeitreise durch die Geschichte. Für die zahlreichen Besucher des Winzerkellers sind die Trotten ein weithin sichtbares Merkmal, wo der Wein gemacht wird. In Breisach.

Zuletzt angesehen