Sonnenwinzer WG Buchholz/Sexau ausgezeichnet - Der Badische Winzerkeller gratuliert zu den bisherigen Erfolgen in 2020

In der WG Buchholz/Sexau begegnet man eigentlich immer fröhlichen Gesichtern. So wie aktuell zur Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis. Aber auch der touristische Preis “Weinsüden Weinort“ dieser Tage oder der mittlerweile 6. Architekturpreis Anfang diesen Jahres zeugen von Engagement für das Winzerhandwerk und Hingabe für den eigenen Winzerbetrieb. Typisch badisch und typisch für die Buchholzer Winzerinnen und Winzer.

„Wir freuen uns mit Ihnen,“ gratulieren die Vorstände Dr. Peter Schuster und Eckart Escher auch im Namen der ganzen Sonnenwinzer-Mannschaft. „Sie, die Winzerinnen und Winzer der WG Buchholz/Sexau, haben sich in den letzten Jahren geradezu beispielhaft entwickelt und mit vereinten Kräften, Mut und Weitblick aus der Sonnenwinzer-WG das gemacht, was Sie heute ist – ein Sonnenstück in der Weinlandschaft.“

Der Staatsehrenpreis des Landes Baden-Württemberg 2020 wurde der WG Buchholz/Sexau am 2. November in der Geschäftsstelle des Badischen Weinbauverbandes verliehen. Die begehrte Auszeichnung erhielten die Buchholzer in der Kategorie der Betriebe bis 150 Hektar. Staatssekretärin Gurr-Hirsch bezeichnete die Staatsehrenpreise als "das Sahnehäubchen unter den Prämierungen". Weinbaupräsident Rainer Zeller betonte: "Die Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis ist alles andere als Zufall, schließlich werden nur die Betriebe ausgezeichnet, die ihre Ausnahmequalität über drei Jahre hinweg über Spitzenplätze bei Prämierungen und Wettbewerben unter Beweis stellen. Die Lage „Sonnhalde“ sei weit sichtbar und passe zum Slogan „Badischer Wein von der Sonne verwöhnt“.

Die Winzergemeinde Buchholz darf sich nun „Weinsüden Weinort“ nennen. Erstmals hat die Tourismus Marketing Gesellschaft Baden-Württemberg dieses landesweite Gütesiegel vergeben und Buchholz steht gleich auf der Siegerliste. Waldkirchs Oberbürgermeister Roman Götzmann und ZTL-Geschäftsführerin Ulrike Weiß würdigten bei der Preisverleihung die Leistungen der Winzer, die die Jury in touristischer Sicht überzeugt haben. So konnten sie die vom Landestourismusminister unterzeichnete Urkunde entgegennehmen. Der Wein ist für den Baden-Württemberg Tourismus zu einem der Themenschwerpunkte geworden, eröffnete ZTL-Geschäftsführerin Ulrike Weiß. In touristischer Sicht werde der Weingenuss immer beliebter, weshalb die Marke „Weinsüden“ entstanden ist.

Nach dem Architekturpreis Wein 2016 kam Anfang 2020 eine neue Auszeichnung hinzu. Die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau erhielt für ihr markantes und prägendes Gebäude von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und der Architektenkammer den neuen Preis „Architektur/Wein/Tourismus“ überreicht. Die WG zählt damit zu den 21 Preisträgern in Baden-Württemberg und einer der zwei im Breisgau. Isabella Vetter von der Breisgau Wein GmbH lobte den Mut und die Weitsicht, die die Winzer mit dem mittlerweile fest im öffentlichen Leben verankerten Gebäude und der offenen Vinothek gezeigt haben.

Gerne denken wir auch an die ‚Weinkult Breisgau‘ im vergangenen Jahr 2019 auf ihrem Gelände, wo fast 1000 Gäste eine fulminante Weinprobe aller Breisgauer Weinerzeuger erleben konnten. Dies war eine weit über das Breisgauer Anbaugebiet herausragende Veranstaltung, die ganz wesentlich zum Auftritt und Profil der Breisgauer und des badischen Weins insgesamt beigetragen hat. Der Breisgau und die WG Buchholz/Sexau „sind in der Zukunft angekommen“. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.

Bilduntertitel:
Fröhliche Gesichter der WG Buchholz/Sexau - Bettina Schätzle und Margarete Kane
(hier beim Lavendelfest 2019 / Foto Hubert Bleyer)

Zuletzt angesehen