Ratgeber Frau und Familie – Zur Weinlese bei den Sonnenwinzern in Breisach

Wehr-Öflingen / Breisach, 07.09.20. „Wir würden gerne zum Badischen Winzerkeller kommen,“ bekundeten die beiden Redakteurinnen Frau Sutter und Frau Karle vom beliebten Magazin „Ratgeber Frau und Familie“ bereits schon Anfang des Jahres. Jetzt hat es geklappt, punktgenau auf den 1. Hauptlesetag am 7. September 2020. Und das bei bestem Sonnenwetter wie aus dem Bilderbuch. „Ein Blick hinter die Kulissen der Traubenannahme werfen und vor Ort recherchieren, wie das alles funktioniert und abläuft,“ war der Wunsch der beiden Redakteurinnen für einen Beitrag über den heimischen Wein. „Das machen wir gerne und wir führen Sie von der Traubenannahme bis zur Einlagerung durch den Betrieb und erläutern die Herbstabwicklung“, so Kellermeister Ottmar Ruf: „Hier bei den Sonnenwinzern sind sie richtig, denn unser Einzugsgebiet erstreckt sich mit der WG Schriesheim von Tauberfranken im Norden bis zum Bodensee im Süden mit unserer WG Erzingen. Darum haben wir hier im Eingang des Traubengutes eine einzigartige Erntevielfalt aus ganz Baden und bauen jährlich rund 500 verschiedene Weine aus. Wir legen Wert auf umweltschonenden Weinanbau und eine naturnahe Kellerwirtschaft. Eine nachhaltige Erzeugung gehört zu unserer Weinmaking Philosophie. Wir arbeiten völlig rückstandsfrei und verwerten selbst die Traubenkerne zu Traubenkernöl. Und zu alledem haben wir ein riesiges Sonnenkraftwerk auf unserer Kellerei, mit dem wir unseren gesamten Energiebedarf abdecken könnten. Wir leben von und mit der Natur,“ erläuterte Ottmar Ruf, „und können dabei aus der heimischen Vielfalt und aus dem Vollen schöpfen.“

 „Gut zu wissen, wie Sie als Badischer Winzerkeller und wie ihre Winzerinnen und Winzer aufgestellt sind und im Einklang mit Land und Leuten arbeiten,“ resümierte Frau Sutter nach dem ausführlichen und aufschlussreichen Besuch in Breisach. „Für unser Magazin ‚Ratgeber Frau und Familie‘ ist es uns wichtig, die Berichte um Nahrungsmittel, Haushalt und Ernährung anschaulich und nachvollziehbar darstellen zu können“. Das Magazin im handlichen Format gibt es seit der Gründung der Firma WECK in Wehr-Öflingen/Baden im Jahre 1900. Wie man sieht eine Tradition mit Zukunft. Jedem ist das berühmte Einwecken als bahnbrechende Erfindung des Einkochens in die Gläser mit Gummiring und Klammer bekannt. Seither gibt es parallel dazu den WECK-Verlag, der alle Themen rund ums Einkochen, Haushalt, Ernährung und Hauswirtschaft in monatlichen Ausgaben vermittelt. Ein breites Themenspektrum wird durch ein treues Lesepublikum begleitet. Praxisnahe Beiträge wie jetzt zum Thema Wein und Weinlese sind gefragt. Der Beitrag über die Sonnenwinzer-Weinlese wird zeitgleich zum Herbst 2021 erscheinen. Wir freuen uns darauf!

Zuletzt angesehen