Sommer, Sonne, Secco - ZDF-Fernsehteam bei den Sonnenwinzern

Sie hatten die richtige Spürnase, die Redakteure beim ZDF. Insbesondere Herr Jany und sein Team, die bei uns Sonnenwinzern anfragten, ob sie bei uns einen Beitrag über SECCOS drehen dürften. Aber klar, wir haben eine vielfältige Auswahl.

 Den Zuschauern der Sendung "ZDF Drehscheibe" möchte man in einem maximal 5 Minuten-Beitrag einmal ganz grundsätzlich zeigen, was man unter Secco versteht, wie er hergestellt wird und was die Verbraucher dazu meinen.

Startpunkt der Dreharbeiten am 10. Juli 2018 war unser Holzfasskeller, dem Herzstück des Winzerkellers. Mittendrin Jörg Wiedemann, Steffi Langenbacher und Jürgen Dier und das Kamerateam. Vor laufender Kamera stand unser Jörg Rede und Antwort. Was ist der Unterschied von Sekt zu Secco? Die wichtigste Botschaft - aus der richtigen Komposition geeigneter Grundweine macht man den guten Secco. Aus der kreativen Zusammensetzung steuert man den Geschmack, wie man ihn haben möchte.

Am Markt kommen die Seccos gut an und sind neben dem klassischen Sekt mittlerweile eine feste Größe im Sortiment. Gerade zum Sommer. Allseits beliebt. Ganz toll auch unser roter Trauben-Secco, ganz ohne Alkohol. Ein bunter Reigen unserer Seccos - von BADEN SECCO über SECCO Graf von Kageneck bis SCHLOSS MUNZINGEN SECCO waren dann im Besuchermarkt vor der Kamera. Die Stars in der heißen Jahreszeit - Sommer. Sonne. Secco.


ZDF Drehscheibe vom 13.09.18 - Schaumwein unter die Lupe genommen
Ab etwa Minute 30:14 läuft der Beitrag über die Sonnenwinzer
zum Video
Sie werden weitergeleitet zu www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/drehscheibe-vom-13-september-2018-100.html