Lavendelfest am 10. Juni bei der preisgekrönten WG Buchholz

Ein Fest mit besonderem Stil und südländischer Atmosphäre

Waldkirch-Buchholz (hbl). Lavendel und Wein stehen für südländisches Flair. So lädt die Winzergenossenschaft (WG) Buchholz/Sexau mit dem Lavendelfest in und um das mehrfach ausgezeichnete WG-Gebäude zu einem entspannten Sommervergnügen ein. Umgeben von einem hübschen Lavendelfeld startet die WG am Samstag, 10. Juni ab 16 Uhr in ihr Jubiläumsjahr.

Es sollte etwas Besonderes sein. Das neue Gebäude der Winzergenossenschaft am Ortsrand von Buchholz wurde alleine schon durch den Blick auf die sonnenverwöhnten Rebhänge belohnt. Mit dem Mut der Architektur mit seiner lichtdurchfluteten Vinothek und der direkt angelagerten Traubenannahmestellte wurde das Holzgebäude schon mehrfach ausgezeichnet, so zuletzt beim bundesweit ausgelobten „Architekturpreis Wein 2016“ in Stuttgart.
Doch es fehlte noch etwas, die Außenanlagen lagen noch brach. Da hatte Bettina Schätzle die zündende Idee. Quasi als Gegenüber zu den sonnenverwöhnten Steillagen der Buchholzer Rebberge würde ein südländisches großes Lavendelfeld passen. Ganze zwei Zentimeter waren die winzigen Lavendelstöcke hoch, nachdem sie von der Buchholzer Gärtnerei Josef Herbstritt hochgezogen und übergeben wurden. Am 25.8.2015 war es soweit. 1.280 zarte Lavendelpflänzchen lagen bereit, um sie gemäß dem Genossenschaftsgedanken unter der Regie von Betttina und Ulrich Schätzle von den Winzern selbst gepflanzt zu werden.

1.280 Lavendelstöcke werden in voller Pracht erstrahlen
Inzwischen sind sie stattlich gewachsen und werden am 10. Juni in voller Blüte den Eingang in den Burgunderweg zur Winzergenossenschaft weisen. So zaubert das mit 1.280 Pflanzen bestückte Lavendelkissen ein wunderbares südländisches Bild für das erste Lavendelfest. Die 2. Vorsitzende der Winzergenossenschaft Bettina Schätzle und WG-Geschäftsführerin Margarete Kane lassen sich von den Farben und Düften anstecken und probieren schon im Vorfeld ihren ersten Lavendel-Cocktail inmitten des immer mehr sichtbaren Lavendelfeldes, das dem Weinfest seinen herrlich klingenden Namen verdankt.

Einstimmung in das Jubiläumsjahr
Im Mittelpunkt stehen aber die nahezu 50 Weine und Sekte der vor 50 Jahren, im Jahre 1967 gegründeten Winzergenossenschaft, dessen Jubiläum am 2. und 3. September gefeiert wird. Um in das Jubiläumsjahr einzustimmen lockt nun am kommenden Samstag, 10. Juni von 16 bis 24 Uhr ein Sommer Open-Air Hock in gemütlicher, entspannter Atmosphäre, um die eigenständigen, charaktervollen Weine in seiner tollen Vielfalt zu kosten.
Sowohl in der außergewöhnlichen hellen, von mehreren Seiten verglasten Vinothek als auch in den Vor- und Außenbereichen können beispielsweise ein wohl mundender Rosé-Wein und Rosé-Sekt probiert werden. Eigens zum Lavendelfest wird ein Lavendel-Cocktail gereicht genauso wie eine Lavendellimonade sowie schön duftende Lavendelsäcken. Die besondere Note dieses sommerlichen Weinvergnügens ergänzt Manuel Torres, der ab 19 Uhr mit seiner charakteristischen Live-Musik den Abend weiter versüßen wird. All das ist Grund genug, das mit dem „Architekturpreis Wein“ ausgezeichnete Gebäude mit seinem fantastischen Ausblick auf die nahen Rebberge in Augenschein zu nehmen.
www.wgbuchholz.de