Die Glocken von Breisach – Anstoßen auf Sanierung

„Wir befinden uns hier bei der höchsten Weinverkostung Breisachs“, leitete Dr. Erwin Grom seine Erläuterungen zum Sanierungsprojekt des Breisacher Stephansmünsters ein.

Der eichenhölzerne und dreistöckige Glockenstuhl aus dem 14. Jahrhundert samt Glocken werden nun saniert. „Das wollen wir uns anschauen“. Natürlich mit einem Schloss Munzingen Sekt und einem Breisacher Eckartsberg im Nachgang. Aus Verbundenheit zur Europa- und Weinstadt Breisach und seinem Breisacher Münster als weithin sichtbares Wahrzeichen. Kultur und Tradition sollen den folgenden Generationen noch lange erhalten bleiben. So setze man alles daran, originalgetreue Restauration zu betreiben. „Im nächsten Jahr, wenn Breisach 1650 Jahre alt wird, wollen wir fertig sein.“
Die Breisacher Sonnenwinzer wünschen allen Beteiligten gutes Gelingen.