Auf der ProWein 2019 präsentieren die Sonnenwinzer des Badischen Winzerkellers zahlreiche neue Produkte

Düsseldorf, 17. März 2019 - Markenvielfalt bringt Sonne ins Glas - Die Sonnenwinzer des Badischen Winzerkellers präsentieren ihre Marken und Produktneuheiten auf der ProWein.

Düsseldorf, 17. März 2019 – Auch in diesem Jahr bringt der Badische Winzerkeller wieder Sonne ins Glas und präsentiert sein Sonnensortiment vom 17. bis 19. März auf der ProWein in Düssel­dorf. Im runden und offenen Messestand, Halle 13/A100, zeigen die Sonnenwinzer ihre vielfälti­gen Produkt- und Markenpersönlichkeiten – von Martin Schongauer, Heinrich Hansjakob und Schloss Munzingen bis hin zu zahlreichen Innovationen für 2019.

Und sie haben eine freudige Nachricht dabei. Präsentierte sich der Badische Winzerkeller auf der ProWein 2017 erstmalig als „Die Sonnenwinzer“, ergab nun eine aktuelle Marktforschung: Der neue Marken­auftritt funktio­niert. Er wird von Konsumenten nicht nur verstanden und angenommen, sondern auch stets emo­tional positiv bewertet. „Wir freuen uns sehr über diese Bestätigung“, betont Dr. Peter Schuster, Vorstands­vorsitzender des Badischen Winzerkellers. „Gemeinsam mit unseren Sonnenwinzern transportieren wir unsere Qualitätsphilosophie erfolgreich nach außen.“ Das Ergebnis der Markt­forschung überträgt der Badische Winzerkeller auch auf seine Dach­marken­linie, die Sonnen­weine. „Die Sonnenwinzer“ als Absender rücken künftig auf den Etiketten in den Fokus, um das sonnige Genuss­versprechen der Weine bereits im Weinregal für den Konsumenten sichtbar zu machen.

Martin Schongauer: Sonnensiegel drauf, Sonne drin

Badische Sonne und Genusskultur spiegelt auch Martin Schongauer wider, Badens bekannteste und absatzstärkste Weinmarke. Die sonnige Qualität der Weine wird auch hier noch deutlicher nach außen sichtbar. Ab sofort tragen alle grünen Martin Schongauer Flaschen ein aufmerksamkeitsstarkes Glassiegel – ganz nach dem Motto: Sonnensiegel drauf, Sonne drin. Ob Martin Schongauer Grauer Burgunder, Martin Schongauer Weißer Burgunder oder Martin Schongauer Spätburgunder Rotwein, die Umstellung der Flaschen im Lebensmittelhandel erfolgt sukzessive bis etwa Juni 2019. „Martin Schongauer repräsentiert seit mehr als 25 Jahren die Leidenschaft und das Handwerk der Sonnenwinzer“, so Dr. Peter Schuster. „2018 konnten wir den Umsatz um rund fünf Prozent steigern und freuen uns darüber hinaus über zwei wertvolle Auszeichnungen.“ Unter den 100 Weinen des Jahres 2018 der „Weinwirtschaft“ erreichte der Martin Schongauer Grauer Burgunder den dritten Platz in der Kategorie Weißwein national im LEH und belegte zudem den zweiten Platz beim Grauburgunder-Preis 2018 als bester badischer Grauburgunder. Ziel für 2019 ist, diesen Erfolg kontinuierlich fortzusetzen. Von Mitte März bis Mitte April und von Mitte November bis Ende Dezember sorgt ein TV-Sponsoring von „Die Küchenschlacht“ im ZDF für Aufmerksamkeit, von März bis Ende Mai eine attraktive Gewinnspiel-Promotion im Handel: Die Sonnenwinzer verlosen zehn „Wein & Spargel-Genießer­wochenenden“ für je zwei Personen – und laden in das südlichste und sonnigste Wein­anbaugebiet Deutschlands ein.

Schloss Munzingen Young Line zeigt sich prickelnd und zeitgemäß

Für unbeschwerte Leichtigkeit und prickelnde Genussmomente sorgt die Schloss Munzingen Young Line in neuem, eindrucksvollem Gewand. Die Sonnenwinzer des Badischen Winzerkellers haben ihre jugendliche Sektlinie einem Relaunch unterzogen: Das Schloss Munzingen Logo präsentiert sich nun in verfeinertem, trendigen No-Label-Look auf geeister Flasche, die jeweilige Geschmacksrichtung setzt sich deutlich erkennbar darunter ab. Ob Brut, Rosé Trocken, Trocken, Halbtrocken, Süß & Fruchtig oder Alkoholfrei – die Schloss Munzingen Young Line schmeckt angenehm frisch zum Sektempfang, als Aperitif oder auf einer Party. „Entgegen des allgemeinen Markttrends hat sich unsere Traditionsmarke Schloss Munzingen im Absatz der letzten zwei Jahre positiv entwickelt“, berichtet Dr. Peter Schuster. „Für uns ein guter Anlass, um durch optimierende Markenpflege noch mehr für unsere Sektmarke zu tun.“ Neben dem Relaunch sorgen in 2019 auch Radiospots in SWR1 für Sympathie und Kaufimpulse. National lädt zudem eine Gewinnspiel-Promotion von Oktober bis Dezember zu einer winterlichen Hüttenparty im Schwarzwald voller geselliger Lebensfreude ein.

Schloss Munzingen verwöhnt mit Secco und Cocktail

Bewährte Qualität in neuem, aufmerksamkeitsstarken Design – dafür steht ab sofort der Schloss Munzingen Secco: Runde, edel schwarze Etiketten mit lebensfrohem, farbigem Aufdruck sind dem Kreis der Sonne nachempfunden. Der Schloss Munzingen Secco Bianco Cuvée präsentiert sich in Gelb, der Schloss Munzingen Secco Rosé Cuvée in Rosa. Beide versprechen Perlwein­genuss der feinen Art. Und beide sind prickelnd frisch, mit trockenem Charakter und einer schönen Fruchtnote der perfekte Begleiter für besondere Alltagsmomente. Ganz neu in der Schloss Munzingen Reihe ist der Hugo X. Auf Weinbasis mit Holunder ist er ein leckeres Wein-Cocktail-Erlebnis mit moderatem Alkoholgehalt sowie fruchtig-erfrischendem Geschmack – und in neuer Schloss Munzingen-Aufmachung und schwarz-grünem Etikett ein echter Hingucker.

GOSCH-FISCH-WEIN schmeckt nach Meer und frischer Brise

Den passenden Wein zum Fisch gibt es mit GOSCH-FISCH-WEIN. 2017 haben die Sylter GOSCH-Fisch­spezialisten eine Reihe von Rezepten für die beliebtesten Fischsorten im Handel entwickelt. Und gemeinsam mit den Sonnenwinzern des Badischen Winzerkellers ausgewählte Weine verkostet. Das Ergebnis waren vier feine Fischbegleiter-Weine, die optimal mit den Aromen von Fisch und Meeresfrüchten korrespondieren: ein intensiver Weißburgunder, ein fruchtiger Rivaner, ein vollmundiger Spätburgunder Rosé und eine komplexe, tanninhaltige Cuvée Noir. Neu hinzu kommt ein fünfter, einzigartiger Wein – der GOSCH-FISCH-WEIN Blanc de Noir. Die klassische Variante, Weißwein aus roten Trauben zu keltern, liefert einen fülligen Wein mit intensivem Geschmack, der insbesondere gegrillte, würzige Fischgerichte und Meeresfrüchte in kräftigen Saucen optimal begleitet. Für eine frische Brise im GOSCH-FISCH-WEIN-Sortiment sorgt zudem die neue GOSCH Secco „Inselbrause“. Schon beim Namen spürt man Wind um die Nase, Sand unter den Füßen und hört das Wellenrauschen. Dazu Meeresfrüchte oder Austern und ein guter Schluck Sylt – und das GOSCH Secco-Erlebnis ist perfekt. Die „Inselbrause“ schmeckt fruchtig-frisch und überzeugt mit ihrem lebhaften Prickeln. Für Sichtbarkeit im Handel sorgt von April bis August eine aufmerksamkeitsstarke Gewinnspiel-Promotion: Der Badische Winzerkeller verlost gemeinsam mit GOSCH zehn erlebnisreiche Wochenenden auf Sylt für je zwei Personen.

LECKER Italien: zwei Italiener aus Baden

Italienische Weine aus Baden – das klingt erstmal sonderbar und passt doch so gut. Hat der Badische Winzerkeller im letzten Jahr mit den Experten von LECKER, einem der größten Food-Magazine Deutschlands der Bauer Media Group, drei LECKER Weine zu Fleisch, Fisch und Pasta kreiert, folgt nun der nächste gemeinsame Schritt: LECKER Italien vereint deutsche, badische und italienische Genusskompetenz – und lädt damit vom ersten Augenblick an zum Genießen ein. Bei den badischen Sonnenwinzern leitet das Projekt der aus Sizilien stammende Roberto Raspini, Önologe beim Badischen Winzerkeller. In Zusammenarbeit mit italienischen Önologen hat er zwei Weinspezialitäten sorgsam ausgesucht und baut diese in Breisach aus: einen Grillo Sicilia DOC und einen Primitivo Puglia IGT. Der Weißwein besticht mit blumigen Düften nach Jasmin und weißen Blüten, intensiven exotischen Noten, feiner Säure und frischem Geschmack. Der Rotwein überzeugt vollmundig, kräftig und mit komplexem Bouquet, das ein würziger Duft nach Nelken, Zimt, Waldfrüchten und Pfeffer sowie eine leichte Schokoladennote bestimmen. Beide Weine laden mit edler Ausstattung, hochwertig gestalteten Etiketten in trendigem LECKER-Look und durch das Vertrauen in das bekannte LECKER Logo zum Zugreifen ein. „Baden ist das sonnigste Weinanbaugebiet Deutschlands, nicht selten spricht man von der Toskana Deutschlands“, erklärt Dr. Peter Schuster. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun zwei feine Italiener mit in unserem Sonnensortiment haben.“

Black Forest: vom Export in die deutsche Gastronomie

Mit zum Sonnensortiment und zum sonnenverwöhnten Baden gehört auch der Schwarzwald – und mit ihm dunkle Wälder, tiefe Schluchten, klare Seen, das Rotwild und einzigartige Genüsse. Zu den Geschmackserlebnissen der ganz besonderen Art zählt die Marke Black Forest des Badischen Winzerkellers. War sie bisher eine reine Exportmarke, führen sie die Sonnenwinzer in diesem Jahr erstmalig in die deutsche Gastronomie ein. Ob Pinot Noir, Pinot Blanc und Pinot Gris oder Riesling und Gewürztraminer – insgesamt acht Weine bestechen durch ihr außergewöhnliches, modernes Design: Edle Etiketten zeigen Silhouetten des Schwarzwaldes sowie das Black Forest Logo mit auffälligem Hirschkopf. Im Geschmack präsentieren sich die Weine mit seidig-fruchtigen Noten und angenehm erdigen Tönen. „Unser vielfältiges Black Forest-Sortiment steht für erlesenen Weingenuss höchster Qualität“, so Dr. Peter Schuster. Und genau davon überzeugt der Badische Winzerkeller nun auch die deutsche Gastronomie.

Gemeinsam bringen wir Sonne ins Glas

„Von unseren Sonnenweinen über Martin Schongauer und Schloss Munzingen bis hin zu zahlreichen Produktneuheiten, unser Ziel ist, Handel, Gastronomie und Konsumenten Weine zu präsentieren, die den Markterwartungen entsprechen und Freude bereiten“, betont Dr. Peter Schuster. „Dafür setzen sich unsere rund 4.000 Sonnenwinzer stets mit viel Engagement und großer Leidenschaft ein. Gemeinsam bringen wir Sonne ins Glas.“ Weitere Informationen unter www.sonnenwinzer.de

Die Neuheiten auf einem Blick:

Martin Schongauer mit neuem Sonnensiegel auf einen Blick.
Martin Schongauer Grauer Burgunder Trocken
Martin Schongauer Weißer Burgunder Trocken
Martin Schongauer Riesling Trocken
Martin Schongauer Spätburgunder Rotwein Trocken
Martin Schongauer Spätburgunder Rotwein Halbtrocken
0,75l, UVP: 4,99 Euro*
Verfügbar ab ProWein 2019 sukzessive im Lebensmitteleinzelhandel

Schloss Munzingen Sekt Young Line auf einen Blick.
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Brut
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Rosé Trocken
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Trocken
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Halbtrocken
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Süß & Fruchtig
Schloss Munzingen Young Line Cuvée Alkoholfrei
0,75l, UVP: 4,99 Euro*
Verfügbar ab April 2019 im Lebensmitteleinzelhandel

Schloss Munzingen Secco und Hugo X auf einen Blick.
Schloss Munzingen Secco Bianco Cuvée
Schloss Munzingen Secco Rosé Cuvée
Schloss Munzingen Hugo X
0,75l, UVP: 3,99 bis 4,29 Euro*
Verfügbar ab ProWein 2019 im Lebensmitteleinzelhandel


GOSCH-FISCH-WEIN auf einen Blick.
Bisher:
GOSCH-FISCH-WEIN Spätburgunder Rosé
GOSCH-FISCH-WEIN Weißburgunder
GOSCH-FISCH-WEIN Rivaner
GOSCH-FISCH-WEIN Cuvée Noir
0,75l, UVP: 5,99 Euro*
Verfügbar seit ProWein 2017 im Lebensmitteleinzelhandel

Jetzt neu:
GOSCH-FISCH-WEIN Blanc de Noir Feinfruchtig (0,75l, UVP: 5,99 Euro*)
GOSCH Secco Inselbrause Trocken (0,75l, UVP: 3,99 Euro*)
Verfügbar ab ProWein 2019 im Lebensmitteleinzelhandel

LECKER Wein auf einen Blick.
LECKER Wein Rotwein Cuvée „Grill & Chill“ Feinfruchtig
LECKER Wein Weißwein Cuvée „Fisch & Fresh“ Feinfruchtig
LECKER Wein Roséwein Cuvée „Pasta & Basta“ Feinfruchtig
0,75l, UVP: 3,99 Euro*
Verfügbar seit ProWein 2018 im Lebensmitteleinzelhandel

LECKER Italien auf einen Blick.
LECKER Italien Grillo Sicilia DOC
LECKER Italien Primitivo Puglia IGT
0,75l, UVP: 4,99 bis 5,49 Euro*
Verfügbar ab ProWein 2019 im Lebensmitteleinzelhandel

Black Forest auf einen Blick.
Black Forest Cuvée Blanc
Black Forest Cuvée Noir
Black Forest Riesling
Black Forest Gewürztraminer
Black Forest Pinot Blanc
Black Forest Pinot Gris
Black Forest Pinot Noir
Black Forest Pinot Noir T/312
0,75l
Verfügbar ab ProWein 2019 in der Gastronomie


* Die endgültige Preisstellung obliegt dem Handel.