Badisches Weinland


Gewürz- Traminer

Das feine, in vielen Nuancen gegliederte kräftige Bukett zeigt einen leichten Rauchton, einen Hauch von Gewürznelke. Geschmacklich dominieren Reife, Dichte und milde Säure.

Silvaner

Ein neutraler Wein, feinfruchtig, mit zartem Bukett und meist milder Säure.

Grauer Burgunder

Graue Burgunder werden die Weine aus der Ruländer-Traube dann genannt, wenn sie, alternativ zum klassischen Geschmacksbild, früher gelesen, durchgegoren trocken, mit viel Frucht und säurebetont vinifiziert werden.

Ruländer

Als Hauptanbausorte der wohl wärmsten Region Deutschlands, dem Kaiserstuhl, gilt er schon seit langem als typische badische Spezialität. Er präsentiert sich sehr kräftig, körper- und extraktreich mit würzigem Aroma.

Gutedel

Im Markgräflerland zu Hause. Seine Weine sind geprägt von zartem, in der Regel neutralem Aroma (Nuß, Mandel, Bittermandel) mit einfachem und angenehmen Charakter, der begleitet ist von einer milden und dennoch anregenden Säure.

Spätburgunder Rotwein

Leuchtend und rubinrot bis dunkelrot ist seine Farbe, reich und fruchtig sein Aroma, das an den Geruch reifer Brombeeren und Kirschen erinnert. Er ist geprägt durch seinen dezenten bis kräftigen Gerbstoffgehalt und milder Säure.

Spätburgunder Weissherbst

Roséfarben mit weichem Goldschimmer, so präsentieren sich die meisten Weißherbste. Sie sind kräftig im Geschmack und von kerniger, säurebetonter Art. Wird aus dem Blauen Spätburgunder gekeltert und ausgebaut.

Riesling

Der König der Weißweine" erinnert in seinem feinfruchtigen, über die Maßen nuancenreichen Bukett oft an Pfirsiche und Aprikosen. Seine prickelnde Lebendigkeit und Eleganz verdankt er seiner rassigen, manchmal schon stahligen Säure.

Weisser Burgunder

Die "rassige" Alternative zum Ruländer und zum Grauen Burgunder präsentiert sich mit einem duftigen, weinigen Aroma, elegantem bis kräftigem Körper und feinstrukturierter Säure.

Müller Thurgau

Eine Kreuzung der Sorten Riesling und Silvaner durch Prof. Dr. Müller aus dem schweizerischen Kanton Thurgau. Ein feinfruchtiges Muskat-Aroma und jugendliche Frische bei milder bis rassiger Säure zeichnen diesen bekömmlichen Wein aus.

weitere Links

Facebook Icon Google Plus Icon Youtube Icon